Bücherhaufen | Januar 2017

picsd

Hallo meine Lieben! Ich habe mir keine besonderen Ziele gesetzt, aber irgendwie doch, z.B. mal wieder mehr als sonst zu lesen. So richtig bewusstes Lesen kam in der letzten Zeit zu kurz. Immerhin schaffe ich zumindest ein Buch im Monat. Da ich ja keine Buchbloggerin bin, finde ich es ganz okay, dafür lese ich aber gerne Bücherblogs sei es Neuvorstellungen oder Rezensionen. In den letzten zwei Wochen sind einige, für mich neue, Bücher bei mir eingezogen, die nacheinander lesen möchte. Zum Teil habe ich sie günstig als Mängelexemplar beim Ausverkauf

piooentdeckt und gleich mitgenommen, weil ich sie schon unbedingt lesen wollte. Ich bin also fleißg am lesen der obigen Bücher: “Tiefe Wunden” und “Unter Haien” von Nele Neuhaus, deren Krimiromane auch seit Jahren für das ZDF erfolgreich verfilmt werden. “Der Leuchtturmwärter” von der schwedischen Krimiautorin Camilla Läckberg, die ich vor einigen Jahren mal auf einer Lesung ihres Buches “Engel aus Eis” persönlich traf.

112“Nachricht von dir” ein wunderbarer Roman von Guillaume Musso, wo mich nicht nur die Geschichte(n) sondern auch die Cover der Bücher immer magisch anziehen, ebenso geht es mir mit Nicolas Barreau, von dem ich schon zwei Bücher besitze und nun auch dem Roman “Paris ist immer eine gute Idee” eine Chance gebe… Generell dachte ich mir, es wäre schön, wenn ich neben Rezensionen, das betrifft dann immer neue Bücher, die ich gelesen habe, auch noch einen monatlichen, eben wie diesen Beitrag veröffentliche, sozusagen als Rückblick was für neue bzw. alte Bücher ich mir gekauft habe. Im Buch “#Post this Book geht es um die eigene Kreativität. Man soll verschiedene Aufgaben erledigen, sie dann, wenn man möchte auf Instagram oder anderswo teilen mit dem Hastag #postthisbook. Eine witzige Idee und das Buch werde ich mit meiner Nichte zusammen ausfüllen.

Wie geht Euch das, lest ihr viel? Oder lasst ihr auch mal Bücher, die ihr gekauft habt, links liegen? Ich werde berichten, wie es mir am Ende des Jahres ergangen ist, aber erstmal heißt es für mich: lesen, lesen, lesen.

Teilen:

8 Kommentare

  1. Romy
    Januar 20, 2017 / 5:28 pm

    Romane lese ich auch am liebsten, und im Monat so ca. 1-3 Bücher. Ich finde es überhaupt nicht schlimm, weniger zu schaffen. Manchmal ist einfach nicht die Zeit dazu, die man sich sicher nehmen sollte. Da ist eine tolle Auswahl dabei – Guillaume Musso mag ich sehr gern und schwedische Krimis sowieso.
    Liebe Grüße

    • Januar 21, 2017 / 3:31 pm

      Post von dir stand schon so lange auf meine “Muss-ich-lesen”-Liste!
      Liebe Grüße

  2. Januar 21, 2017 / 9:26 am

    Oh das sieht ja nach tollen Büchern aus!
    Vor allem Post von dir und Paris ist immer eine gute Idee finde ich interessant!
    xx

    SUMMERLIGHTS

    • Januar 21, 2017 / 3:31 pm

      Ohja und “Paris….” damit habe ich gleich begonnen!
      Liebe Grüße

  3. Januar 21, 2017 / 11:23 am

    Ich bin ja sehr gespannt, wie dir die Bücher von Nele Neuhaus gefallen. Ich habe von ihr bisher Schneewittchen muss Sterben gelesen und das fand ich ziemlich gut. Wir haben da auch noch einige Bücher in der Bücherei stehen, unter anderem auch Unter Haien, sodass ich mir das auch irgendwann mal leihen werde. Bei Postthisbook bin ich ja ziemlich gespannt auf die Aufgaben.

    Danke auch für dein liebes Kommentar.

    • Januar 21, 2017 / 3:30 pm

      Siehst Schneewitchen habe ich bereits den Film gesehen, nicht aber das Buch gelesen. Unter Haien da packt mich allein schon die Story, weshalb ich es als nächstes lesen werde, ich schreibe dir dann wie ich es fand.. 😉 LIebe Grüße

  4. Claudia
    Januar 21, 2017 / 6:19 pm

    Eine schöne Auswahl! Nele Neuhaus und Camilla Läckberg würden mich auch interessieren, ich lese ja sehr gerne Krimis. 🙂 Momentan versuche ich jeden Abend mindestens ein Kapitel zu lesen, das klappt mal mehr, mal weniger. Ich freue mich schon, wenn ich ein Buch im Monat schaffe. Dabei würde ich sehr gerne viel, viel mehr schaffen.

    Claudia
    http://junegold.blogspot.de

    • Januar 22, 2017 / 11:01 am

      Camilla Läckberg sind sehr gut geschrieben 😉 Ja, so geht es mir auch. Ein Buch ist für mich schon relativ viel! 😀
      Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.