Lesung mit Gänsehautfeeling “Life – Raumpatrouille & Memory Boy” | Matthias Brandt & Jens Thomas in Braunschweig

staa82

Hallo meine Lieben! Am Wochenende ging es für mich in die benachbarte Großstadt Braunschweig. Ich habe das Buch “Raumpatrouille” von Matthias Brandt, ein bekannter deutscher Schauspieler u.a. “Polizeiruf 110”-Kommissar”, vorab gelesen. Die Lesung “Life – Raumpatrouille & Memory Boy” mit Matthias Brandt und seinem Freund, den Braunschweiger Musiker, Jens Thomas fand am Samstag, 28. Januar 2017 im Staatstheater Braunschweig statt.

miokDer Saal war komplett ausverkauft. Am Eingang versuchte noch ein nettes Paar, ihre zwei übrigen gebliebenen Karten loszuwerden, vergeblich. In den Großen Saal des Staatstheaters passen rund 896 Menschen. Wuh, ich war gespannt auf die Lesung und deren Umsetzung. Das Buch ist wirklich super geschrieben und durchaus amüsant. Die  Musik dazu liefert(e) Jens Thomas mit seinem Album “Memory Boy”. Das ganze Programm läuft unter dem Titel “Life – Raumpatrouille & Memory Boy”, mit welchem sie in mehreren Städten durch ganz Deutschland touren. Zu Beginn kamen beiden Akteure auf die Bühne, setzten sich auf ihren Stuhl, Brandt vor sein Mikro und Thomas vor seinen Flügel mit Mikro und die Lesung begann. Ohne große Begrüßung oder diesen ganzen Schnick Schnack. Wie man ihn aus dem Fernsehen kennt, ist er sehr zurück-haltend und dabei unglaublich präsent.  Er spricht über seine Kindheit, sein Leben als Sohn des damaligen Bundeskanzlers Willy Brandt. Aber auch, wenn es für ihn, wie er erklärte, es als Kind keine Rolle spielte, dass sein Vater Bundeskanzler sei, tut es das für den Leser.

staa8Man sieht die Gesichter der realen Figuren und freut sich darüber, dass er uns mitnimmt, wenn er seine Geschichte über seinen besten Freund Holger erzählt und seine Lesung des Buches mit der Begegnung seines Vaters beendet. Während Matthias Brandt vorlas, setzte Jens Thomas mehr auf Emotionen, sang dazu und spielte auf dem vorab gestimmten Grotian-Steinweg Flügel. Er hat stimmlich wirklich ein großes Repertoire geliefert. Beide harmonieren gut auf der Bühne zusammen und das kam auch beim Publikum gut an. Zum Schluss dieser wunderbaren Lesung gab es viel Beifall und Standing Ovations. Eine Zugabe gaben sie uns noch mit dem Song “My Nowhere Man”, denn auch Matthias Brandt sang bei den gespielten Songs immer ein paar Zeilen mit oder entgegnete mit “Nanananana”. Der literarisch-musikalische Abend endete nach guten 1 Std. 45 Min. im Staatstheater. Ich habe das Buch gelesen und die Musik war einfach passend –  Pures Gänsehautfeeling!!!

Veranstalter: Buchhandlung Graff GmbH, Braunschweig

Teilen:

4 Kommentare

  1. Carry
    Januar 30, 2017 / 9:59 am

    Danke für Deinen Bericht. Ich finde ihn auch sehr angenehm als Schauspieler. Das Buch hatte ich bereits in der Hand, weil es mich aufgrund der Geschichten interessierte. Habe nur Gutes gehört und werde es mir auch kaufen.
    Beste Grüße

    • Januar 30, 2017 / 10:25 am

      Vielleicht erscheint es mal als Taschenbuch, aber es ist wirklich zu empfehlen. Die Lesung natürlich auch, bislang gibt es das Buch auch nicht als Hör-CD! Du wirst wirklich lachen und schmunzeln.
      Liebe Grüße

      • Carry
        Januar 31, 2017 / 12:59 pm

        Ein Hörbuch mit seiner tollen Stimme wäre auch wunderbar.

        • Februar 3, 2017 / 5:21 am

          Seine Stimme hat totalen Wiedererkennungswert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.