burgertown

Burgertime: Barbeque Burger & Fritten

Hallo meine Lieben! Also, bislang habe ich diese ganzen neuen Restaurants ja noch gar nicht ausprobiert, auch weil es die hier noch nicht gibt. Wobei so neu sind sie gar nicht, oder? In Hamburg habe ich aber Jim Block getestet (wahnsinnig lecker) und in München kam ich zu Hans im Glück (richtig lecker) Und Berlin? Auf dem Programm steht auch Peter Pane, was ja Hans im Glück nur unter anderem Namen zu sein scheint. Welches Burgerrestaurant könnt Ihr mir denn definitiv empfehlen? Zuhause Burger machen geht auch ganz einfach, daher habe ich einfach mal einen Burger kreiert, dazu noch leckere Fritten. Was darf auf Eurem Burger denn nicht fehlen? Das ist im übrigen mein erstes „Mittagessen“-Rezept, oder sagen wir Snack fürs Wochenende, denn ansonsten zeig ich ja echt nur Backkreationen… Die Fritten sind super lecker aus dem Backofen..

Was ihr braucht für den Burger:

1 Broiche-Brötchen

1 Hamburger (Rindfleisch)

1 Gewürzgucke

2 Salatblätter Kopfsalat

1 Barbequesauce

1 Scheiblettenkäse

Eine ganze einfach Sache, ein Broiche Brötchen nach Bedarf aufbacken, den Hamburger braten, die Gewürzgurke kleinschneiden und auf das Brötchen geben, dieses mit Barbequesauce , Scheiblettenkäse und Kopfsalat belegen und zum Schluss den Hamburger zwischen beide Brötchenhälften. Schmeckt super lecker und ist  abwandelbar!

Und für die Fritten:

2 Kartoffeln

2 EL Speiseöl

Salz, Pfeffer

2 EL Paniermehl

Für die Fritten schält ihr zwei Kartoffeln in Streifen klein und tut diese in eine Schüssel, darauf gebt ihr 2 EL Speiseöl, schmeckt das Ganze mit Salz und Pfeffer ab und vermischt die Fritten mit Paniermehl. Die Fritten backt ihr im vorgeheizten Backofen ca. 20-30 Min. Die Fritten sollten weich sein und die Kartoffeln somit gar.

 

Hi, ich freue mich über Deinen Besuch und Deinen Kommentar! Ich blogge über diverse Themen und freue mich wenn es Dir gefällt!

6 Comments

Schreibe einen Kommentar