Bücherhaufen | März 2017

ghu

Hallo meine Lieben! Diesen Monat sieht´s schon besser aus. Ich habe eine handvoll Bücher als Mängelexemplar u.a. bei Media Markt gefunden und zugeschlagen. Gelesen habe ich davon erst zwei, vom letzten Monat Februar beide. Ich möchte Euch zeigen, welche es im März in meinen Schrank geschafft haben. Ich habe zwar ausgemistet, aber ich schaffe es ja auch nie mich von Büchern zu trennen, da ich damit immer eine Erinnerung verbinde, z.B. wann und wo ich es gekauft habe, weshalb und bin ich wirklich bereit es wegzugeben!?! Geht Euch das mit Büchern auch so? Ich möchte nochmal erwähnen, dass ich diesen Beitrag im Januar als “Bücherhaufen” angefangen habe, darin zeige ich meine im Monat gekauften Bücher, ob original Taschenbuchausgaben oder Mängelexemplare… Am Ende des Jahres werde ich eine Zusammenfassung erstellen und welche ich auch gelesen habe, hinzu kommt, dass ich einige auch als Rezensionen vorstellen werde, die mir besonders gut gefallen haben (sofern ich es nicht vergesse!).

ghu2

David Baldacci – Der Killer | Nach dem Buch “Im Bruchteil der Sekunde”, welches wirklich klasse war, habe ich mir “Der Killer” mitgenommen, irgendwie mag ich so Krimi-Thriller-Reihen sehr gerne lesen und wenn man erstmal angefangen hat, mag man auch gerne weiterlesen. Ich wechsel dann gern von Roman zu Krimi, oder andersrum.

Melanie Raabe – Die Falle | Über dieses Buch habe ich mich besonders gefreut, habe ich doch relativ spät von der Autorin gehört und ein Interview in der Sendung “Kölner Treff” brachte mich zu ihren Büchern. Leider gab es noch keine Lesung in meiner Nähe, aber das steht definitiv auf meinem Wunschzettel. Das Buch “Die Wahrheit” habe ich noch nicht gelesen, daher aber ich mich über den Vorgänger “Die Falle” gefreut, als ich es sah und als erstes griff.

ghu2

Guillaume Musso – Wirst Du da sein? & Eine himmlische Begegnung | Nach “Nachricht von dir” konnte ich auch günstigen Büchern von Musso nicht widerstehen. Die Schreibweise mag ich und die Cover, die sich alle ähneln sowieso. Außerdem lese ich gerne Bücher vom selben Autor und im Bücherschrank sieht das auch toll aus 😉

Teilen:

6 Kommentare

  1. März 22, 2017 / 3:21 pm

    Beim Ausmisten der Bücher bin ich auch eher schlecht… aber bei mir lesen die dann auch oft Mama, Schwester oder gar Oma und Tante… Dann wandern die eh ein bisschen durch die Familie.

    • März 22, 2017 / 8:22 pm

      Mit meiner Mama tausche ich auch mal Bücher, aber ich lese sie gern als.erste.

  2. März 23, 2017 / 5:12 am

    Bücher aussortieren, Neee, das ging bei mir lange gar nicht und ich liebe einfach meine Bücherwand. Wenn man als Kind schon davon geträumt hat, eines Tages eine eigene kleine Bibliothek zu haben, ist das Ausmisten wirklich ein schwieriges Thema. Aber irgendwie wird man ja auch ein bisschen vernünftiger mit den Jahren, und wenn ich ehrlich bin, macht mich nicht jedes Buch im Regal so glücklich wie das andere. Das ist jetzt mein Kriterium zum Aussortieren…eigentlich habe ich mir vorgenommen, einmal im Jahr dem Bücherschrank zu Leibe zu rücken…gut, dass du mich erinnerst.

    • März 23, 2017 / 10:29 am

      Ja eine große Bibiliothek wäre schön. GEnau wenn es mal nicht geht, dann denke ich auch, auf welcher Bücher könnte ich am ehesten verzichten, dann sammeln sich doch einige an.

  3. März 23, 2017 / 6:53 am

    Guten Morgen Franzi, die Bücher klingen vielversprechend. Ich lese ja auch sehr gern. Ich wünsche Dir einen schönen Tag. Liebe Grüße Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.