Fluffiger Apfelkuchen

aerd

Hallo meine Lieben! Ich hoffe, ihr habt Ostern gut überstanden? Das Wetter spielte bei uns nicht so mit, typisch April eben, Regen pur… 😉 Naja, habe es mir während der Osterfeiertage zu Hause gemütlich gemacht und konnte entspannen. Ich habe auch was gebacken … einen leckeren fluffigen Apfelkuchen, der schnell gemacht ist. Apfelkuchen kann man wirklich zu jeder Jahreszeit genießen. Ich mag ihn gerne an regnerischen Tagen, aber halt auch in vielerlei Varianten, die ich noch ausprobieren könnte!?. Hier also mal mein “Apfelkuchen für regnerische Tage”. Was esst Ihr am liebsten, wenn das Wetter nicht so mitspielt??? Ich wünsche Euch eine tolle neue Woche mit viel Spaß und Inspirationen!

aerd

Springform (20 cm, für eine 26/28er Form die Angaben verdoppeln)

  • 100 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 160 g Mehl
  • 1 EL Milch
  • 3 Äpfel
  • 100 g Sahne
  • 2 EL Milch
  • 20 g Butter
  • 20 g Zucker
  • 2 EL Zitronensaft

Die Butter schaumig rühren. Zucker, Vanillezucker und Eier hinzugeben. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und unterheben. Milch dazugeben und auf die mit Backpapier belegte Springform gießen. Äpfel waschen, schälen und in Scheiben schneiden, auf den Teig verteilen, richtig reindrücken. Den Kuchen nun in den auf 180° Grad vorgeheizten Backofen stellen und ca. 15 Min. backen. Die Sahne mit Milch, Butter und Zucker aufkochen und auf den vorgebackenen Kuchen gießen, dann weitere 30 Min. backen.

Teilen:

10 Kommentare

  1. April 17, 2017 / 4:00 pm

    Tausche Peanut Butter Cheesecake gegen fluffigen Apfelkuchen!! 😉
    Wäre das ein Deal? Ich wäre dabei. Der sieht super lecker aus, meine Liebe!
    Dir ebenfalls eine tolle Woche 🙂

    Liebe Grüße
    Katja

    • April 18, 2017 / 3:47 pm

      Das ist ein guter virtueller Deal, machen wir so!!! 😉
      Liebe GRüße

  2. April 17, 2017 / 6:48 pm

    Oh, ich liebe ja Apfelkuchen. Das Rezept ist auch richtig einfach bzw. die Zutaten hat man ja doch eher mal im Haus. Solche Rezepte mag ich am liebsten 🙂 sobald etwas ausgefallenes drin ist, vergesse ich es doch jedes Mal beim Einkaufen und backe den Kuchen am Ende nie.
    Ich hoffe du hattest schöne Osterfeiertage, liebe Franzi
    liebe Grüße Mandy

    • April 18, 2017 / 4:07 pm

      Ja das stimmt, da braucht man manchmal Zutaten, die beim Abklappern mehrere Märkte nicht haben und dann vergisst und verwirft man das Rezept!!! 😉 Liebe Grüße

  3. April 18, 2017 / 8:25 am

    Bei uns war das Wetter och ganz okay, durchwachsen, aber meist trocken, das war schon gut 🙂
    Der Kuchen sieht so schön lecker aus ♥ Wird gespeichert!
    Liebe Grüße 🙂

    • April 18, 2017 / 4:08 pm

      Jaaaa so neidisch, tolles Wetter und tolle Bilder hast du gepostet ! 😉 Mit den Schafen usw. aaaaah ich muss mal nach Ostfriesland!

  4. April 18, 2017 / 2:59 pm

    Wettertechnisch war bei uns Ostern auch eine Katastrophe. Am Ostersonntag hat es sogar geschneit. Da war ich dann doch ziemlich geschockt drüber, ansonsten gab es halt viel Regen oder es wurde auch etwas stürmisch.

    Gefeiert wurde Ostern bei uns ja nicht, weshalb ich mich ja ebenfalls ziemlich gut entspannen konnte. Der Apfelkuchen sieht lecker aus.

    Danke auch für dein liebes Kommentar.
    Da hast du recht, vor allem bei den Komödien fand ich die Filme damals wesentlich besser und unterhaltsamer, als heute. Man mus schon lange Suchen, um wirklich Produktionen zu finden, die innovative und schlaue Witze bieten.

    • April 18, 2017 / 4:23 pm

      Bei uns erst heute, also Schnee!!!! Konnte auch ausspannen und außer Essen, war es dann doch ganz angenehm. Jetzt ist mein Probemonat bei Netflix fast um… ich habe echt nur Riverdale geschafft, werde mich dann erstmal abmelden. Sonst ist es ja günstig aber für mich rentiert es sich nicht und gerade dann wenns wärmer wird, ohnehin nicht mehr…..

  5. April 20, 2017 / 5:59 am

    Ui Apfelkuchen, ich liebe Apfelkuchen. Deiner sieht zum anbeißen aus 🙂 Da würde ich jetzt auch sofort ein Stück wollen. So quasi zum Frühstück… Hab einen feinen Tag 🙂 Liebe Grüße Sabine

    • April 20, 2017 / 3:43 pm

      Klar zum Frühstück gehts auch, benötigt man den Rest des Tages keine Nahrung mehr 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.