Kerzen mit Transfer-Folie verzieren

55

Ihr Lieben! Kurz vor Dezember noch ein kleines DIY. Passend zu Weihnachten habe ich Kerzen mit Transfer-Folie verziert, diese gibt es im gut sortierten Handel u.a. hier. Ich habe sie allerdings ganz günstig bei KIK gekauft und mir gedacht, dass ich Freunden und Familie, ja mal eine Kerze schenken könnte!? Also habe ich mich dran gesetzt und die tollen Muster auf die Kerze übertragen.  Im Grunde wie bei einem Tattoo für die Haut.  Wie das genau funktioniert, zeige ich Euch jetzt. Also auf Kerzen kaufen!

trasIhr nehmt die Transfer-Folie und schneidet da euer Wunschmotiv aus. Dann zieht ihr die Folie ab.

tras1Legt nun euer Motiv ca. 15-20 Minuten lang in kaltes Wasser. Es wellt sich ein wenig.

tras2Ihr klebt das Motiv auf die Kerze und drückt es von außen mit einem feuchten Tuch ein bisschen an. Dann könnt ihr die andere Folie entfernen. Voila, euer Motiv ist nun auf der Kerze zu sehen. Also alles total simple und funktioniert wie Tattoos für die Haut, halt eben nur für Kerzen. Und was schenkt Ihr euren Lieben in diesem Jahr?

Teilen:

4 Kommentare

  1. Yuliana | Some Joys
    November 24, 2017 / 4:16 pm

    Huhu, Franzi 🙂 Eine schöne Inspiration! Ich weiß gar nicht, was ich meinen Lieben zu Weihnachten schenke, ich bin noch nicht wirklich dazu gekommen, nach möglichen Geschenken zu gucken. Nächste Woche mache ich das … oder morgen 😉 Zur Zeit habe ich gar nicht so viel Zeit.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!
    Liebe Grüße von Yuliana

  2. November 27, 2017 / 6:44 pm

    Danke dir, ich denke mit roten Kerzen sieht es auch noch toll aus. Habe ich doch vergeblich bunte Stumpfkerzen gesucht. Hm, mal schauen ob ich noch welche finde… Ja, ich bin diesmal auch spät dran und muss noch los 😉 Liebe Grüße zurück!

  3. November 28, 2017 / 8:17 pm

    Oh die kenne ich noch gar nicht! Sehen toll aus! 🙂
    Liebe Grüße ♥

    • November 29, 2017 / 10:07 am

      Ja, ich mache gerade noch was damit, gab es bei KIK, durch Zufall draufgestoßen. Danke dir <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.