Zucchini-Kartoffel-Ofengemüse

ctt

Ihr Lieben! Neues Jahr, neue Rezepte! Was Low Carb mäßiges ohne Fleisch!? Ich bin ja bekennender Fleischesser, achte aber auch darauf mal was anderes zu essen. Daher wird man mit dieser Portion an selbstgemachten Ofengemüse auch richtig satt. Es schmeckt einfach lecker dieses knusprige Gemüse. Das Rezept reicht für zwei Personen mit Nachschlagmöglichkeit. Die Kartoffeln sind weich und kross zugleich. Die Paprika und Zucchini saftig. Natürlich kann dieses Ofengemüse auch zu einer Fleischspezialität serviert werden. Wer es aber schnell und mit nicht zu viel verbundenen Aufwand mag, wird dieses Ofengemüse lieben. Ihr könnt selbstverständlich noch anderes Gemüse dazutun, je nach Belieben. Mit nem´ kleinen Creme fraiché Dip schmeckt es ebenso toll. Es ist Bergfest, also Mitte der Woche, ich werde mich nun an weiteren Arbeiten setzen und noch Posts ausarbeiten. Wie ihr seht, war mir nun erneut nach pink, einfach um den Frühling schon herbeizuführen*lach*. Dabei hat es heute bei uns angefangen zu schneien, der ist aber fast schon dem Regen gewichen. Lasst es euch schmecken!

ctt1

Zutaten

  • 2 Zucchini
  • 4 Kartoffeln
  • 1 Paprika
  • 5 EL Öl
  • 5 EL Paniermehl
  • Salz, Pfeffer, Paprikagewürz

cool2

Zubereitung

Die Kartoffeln, Zucchini und Paprika in mundgerechte Stücke schneiden. Miteinander in einer Schüssel vermengen. Salz, Pfeffer und Paprikagewürz hinzufügen sowie das Öl und Paniermehl. Nochmal gut mischen. Den Backofen auf 200° Grad stellen und das Ofengemüse auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben. Ca. 45 Min. backen und zwischendurch einmal wenden. Dazu eine Creme fraiché anreichen.

Guten Appetit!

Teilen:

10 Kommentare

  1. Lena
    Januar 18, 2018 / 9:22 am

    Oh, wie lecker. Ofengemüse schmeckt so gut, aber das mit der Anrührung kenn ich noch nicht, werde ich probieren, klingt sehr knusprig!
    Liebste Grüße

    • Januar 18, 2018 / 10:58 am

      Ist es auch super lecker und knusprig. Wer es gern knusprig mag, ist damit gut bedient.
      Liebe Grüße zurück

  2. Yanne - SuperDuper Bloggerin
    Januar 18, 2018 / 10:51 am

    Sehr tolles Rezept, danke dafür, schon auf Instagram bewundert.
    Wünsche dir einen schönen Tag!
    Liebst Yanne

    • Januar 18, 2018 / 10:59 am

      Lieben Dank, ich dir auch 😉

  3. Januar 18, 2018 / 3:15 pm

    Hallo Franzi,

    Zucchini esse ich auch sehr gern, vor allem weil es gesund ist 🙂
    Die Kombination kenne ich dennoch nicht.
    Danke für das Rezept 🙂

    Mir gefällt der neue Blog auch sehr gut.
    Ich denke, auch mit den Themen fahre ich gut.

    Liebe Grüße, Anja

    • Januar 20, 2018 / 2:33 pm

      Hi, ja, denke ich auch. Eben gibt ja soviele Varianten. Muss man alles mal probiert haben.
      Liebe Grüße

  4. Marianne
    Januar 20, 2018 / 5:57 pm

    Bitte wie lecker sieht das denn bitte aus? Danke für das Teilen, Da kann ich als älteres Semester noch was lernen.

    • Januar 21, 2018 / 12:37 pm

      Haha, bitte gerne und viel Spaß beim Nachmachen!
      Liebe Grüße

  5. Madeleine
    Januar 21, 2018 / 12:26 pm

    Danke für deinen Kommentar. Ich war noch nie hier, aber dein Blog gefällt mir wirklich sehr gut. Abgespeichert!

    • Januar 21, 2018 / 12:35 pm

      Vielen lieben Dank, komme gern wieder vorbei.
      Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.