DVD-Heap of the month #2

dvdf

Ihr Lieben! Letzten Monat habe ich ganz viele Filme gesehen und zugleich meine Filmlücken gefüllt. Wollte ich doch schon ewig lange “La La Land” gesehen haben, auch “Lion – Der lange Weg nach Hause” stand auf meiner Wunschliste. Durch ein Amazonangebot habe ich jetzt DVDs für 5 Euro ergattern können, was ein guter Preis ist. Ebenso neugierig war ich auf “The Boy Next Door” mit Jennifer Lopez, “Spiderman – Homecoming” und den Film “Voll Verkatert”. Und welches ist Euer Favourit?

La La Land (2017): US-amerikanischer Spielfilm von Damien Chazelle aus dem Jahr 2016. Emma Stone (Oscarpreisträgerin) und Ryan Gosling spielten die Hauptrollen. Ein wunderbarer Film der vor allem durch seine Musik glänzt. Pianist Sebastian und die angehende Schauspielerin Mia treffen sich mehrmals. Sie träumt davon in Hollywood Fuß zu fassen, er wiederum von einen eigenem Jazzclub. Das Schicksal bringt sie zusammen und wieder auseinander. Fazit: Ein sehr schöner Film, der uns zeigt, wie das Leben manchmal sein kann.

Lion – Der lange Weg nach Hause (2017): US-amerikanisches Filmdrama von Garth Davis aus dem Jahr 2016. Nach einer wahren Begebenheit. Der kleine Junge Saroo lebt in einem Dorf in Indien mit seiner Mutter, älteren Bruder und Schwester. Eines Tages begleitet er seinen Bruder Guddu zur Arbeit, als sein Bruder nicht auftaucht, springt er in einen Zug um dort auf ihn zu warten. Er schläft ein und als er aufwacht ist der Zug unterwegs in die 1600 Kilometer entfernte Millionenmetropole Kalkutta. Er wird adoptiert, doch nie richtig glücklich. Irgendwann macht er sich auf die Suche nach seiner Familie mit Hilfe von Google Earth. Fazit: Ein wunderbarer Film, der am Ende noch richtig zum Weinen bringen wird.

dvhe

The Boy Next Door (2015): US-amerikanischer Thriller aus dem Jahr 2015 von Rob Cohen. Claire Peterson, Mitte 40 und Highschool-Lehrerin, hat gerade die Scheidung von ihrem Mann Garrett Peterson hinter sich gebracht und muss sich nun als alleinerziehende Mutter um ihren Sohn Kevin kümmern. Da die Scheidung Claire sichtlich mitgenommen hat, beginnt sie in einem schwachen Moment eine Affäre mit ihrem 20-jährigen Nachbarn Noah. Für Claire steht fest, dass es ein One-Night-Stand war, da Noah deutlich zu jung für sie ist. Dieser sieht das jedoch ganz anders; er entpuppt sich als Stalker und drängt sich immer mehr in Claires Leben. Er freundet sich mit ihrem Sohn und ihrem Ex-Mann an und lauert ihr in der Schule auf. Claire ahnt, dass sie bald alle in Gefahr schweben. Fazit: Anfangs dachte ich, ach das ist bestimmt so ein naja-Thriller, am Ende wurde ich eines Besseren belehrt. Zum Schluss fand ich ihn ziemlich heftig, zumindest für meine Verhältnisse…….

Spiderman – Homecoming (2017): US-amerikanischer Science-Fiction-Actionfilm aus dem Jahr 2016 von Jon Watts. Der fünfzehnjährige Peter Parker führt ein Doppelleben. Er möchte gemeine Schurken aufhalten und am Ende gelingt es ihm seine Schulklasse als auch die Stadt New York zu retten. Fazit: Ich finde den neuen Spiderman Tom Holland gut, er spielt die Rolle des Spiderman wirklich toll und ich denke, auch eine Fortsetzung würde mich freuen.

Voll verkatert (2016): US-amerikanische Komödie von Barry Sonnenfeld aus dem Jahr 2016. Nach einem mysteriösen Unfall fällt Milliardär Tom Brand ins Koma und findet sich zu seinem allergrößten Entsetzen im Körper des Katers Mr. Kuschelpuschel wieder. Während sein labiler Gesundheitszustand in der Geschäftswelt zu wilden Spekulationen und unglaublichen Intrigen mit schwerwiegenden Folgen führt, kämpft Tom mit allen tierischen Mitteln um sein Leben und seine Firma. Hilfe erhofft er sich dabei von Felix Perkins, dem Besitzer einer mysteriösen Tierhandlung. Wird Tom Brand einen Weg zurück in seinen menschlichen Körper finden? Werden seine Frau Lara und seine Tochter Rebecca , die Verschwörungen durchschauen und zu ihm halten? Und wird es seinem älteren Sohn David gelingen, das drohende Unheil von der Firma abzuwenden? Fazit: Okay, dieser Film ist mit Kevin Spacey, aber die meiste Zeit spielt seine Rolle eine dicke Katze. Ansonsten finde ich den Film wirklich lustig und auch mal schön Jennifer Garner (Affleck) wieder zu sehen.

Welchen dieser Filme sagt Euch am ehesten zu, welchen habt Ihr gesehen und Euch am besten gefallen?

4 Kommentare

  1. Sven
    Februar 5, 2018 / 7:21 pm

    Super, ich konnte mit Lion und Boy nett Door meine Freundin überraschen, sehr interessante tolle Filme,. Wenn du weiter welche vorstellst freu ich mich.
    Beste Grüße

  2. Februar 6, 2018 / 2:24 pm

    Den Film “voll verkatert” fand ich richtig gut! 😀
    Liebe Grüße ♥

    • Februar 6, 2018 / 4:53 pm

      Ich auch, auch in Originalsprache!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.